Wie sich RTLS wirksam einsetzen lassen, um die Produktivität im Bergbau zu erhöhen

Egal ob in der Bauindustrie, im Möbelbau, für Werkzeugmaschinen oder Lebensmittelverpackungen – Stahl oder Eisen sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken und der Bedarf steigt. Und nach derzeitigem Stand kann dabei für die Herstellung auf fossile Brennstoffe nicht verzichtet werden. Denn für die Produktion von Stahl und Eisen ist Kohle ein unverzichtbarer Stoff. Hier kommt eine spezielle Form der Kohle, die sogenannte „Coking Coal“ oder auch „Metallurgical Coal“ zum Einsatz. Coking Coal kommt hauptsächlich in Kanada, Australien und den USA vor und wird dort in großen Minen abgebaut.

How RTLS can improve productivity in coal mining | Favendo

Mit steigender Nachfrage für Kohle, steigt natürlich auch der Workload in den Minen. Eine Möglichkeit die Produktivität in vielschichtigen Betrieben wie einem Bergwerk zu steigern, ist der Einsatz eines RTLS. Eine Ortungslösung kann gerade bei weitläufigen Arealen helfen, die operativen Prozesse zu verbessern und Bottlenecks aufzudecken. Viel Zeit lässt sich allein dadurch sparen, Arbeitsaufträge immer dem nächsten Mitarbeitenden zuzuordnen, sodass möglichst wenig Wegstrecke zwischen zwei Arbeitsaufträgen absolviert werden muss.

Neben eingesparten Wege- und Suchzeiten durch Asset Tracking im Kohleabbau, hilft eine Echtzeit-Ortung von Werkzeugen oder Maschinen dabei, Diebstähle oder Verluste zu verhindern. Allein der Einsatz Über- und Untertage sowie auf Arealen, die sich über mehrere tausend Quadratkilometer erstecken, führt dazu, dass Dinge verloren gehen und sich eine Suche meiste sehr zeitaufwendig gestaltet. Um diese Verluste zu kompensieren, wird von Bergbauunternehmen häufig ein Überhang an teuren Gerätschaften angeschafft. So ist jedes Gerät zur rechten Zeit zur Hand. Aber so entstehen eben auch schnell Missinvestitionen in Millionenhöhe. Können Maschinen, Werkzeuge oder sonstige Assets auf den gesamten Flächen eines Abbaugebietes in Echtzeit geortet werden, sind die Tool zur Hand, wenn sie gebraucht werden. Nur eben ohne Geräteüberhang und immense Zusatzkosten.

Ähnlich verhält es sich mit der Wartung von Bergbaumaschinen. Seien es Muldenkipper, Dozer oder Bagger – im Bergbau eingesetzte Maschinen sind rauen Umweltbedingungen ausgesetzt und müssen zuverlässig funktionieren. Predictive Maintenance ist hier das Stichwort, um Ausfälle zu vermeiden und den Lebenszyklus teurer Maschinen zu verlängern. Mithilfe spezieller Tags, die neben den reinen Ortsdaten beispielsweise auch Temperatur-, Vibrations- oder Schallsensoren integriert haben, kann ein Wartungsbedarf erkannt werden, bevor es zu Fehlfunktionen oder Ausfällen kommt.

Die korrekte und vorrausschauende Wartung von Maschinen im Bergbau geht auch mit Sicherheitsfragen einher. Generell ist der Abbau von Kohle oder anderen Rohstoffen ein gefährliches Arbeitsumfeld, indem Personen häufig allein und ohne Aufsicht mit schweren Maschinen arbeiten. Mit einem RTLS können neben Gegenständen auch Personen in Echtzeit verortet werden. Mit der entsprechenden Infrastruktur und den passenden (Multimode-)Tags können Sie Personen dann sowohl im Außenbereich, zum Beispiel im Tagebau, Untertage oder in Innenräumen wie Werkstätten lokalisieren. In Notfällen finden Sie so Ihre Mitarbeitenden schnell und können rechtzeitig Hilfe holen.


Sprechen Sie uns an!

Favendo ist der vertrauenswürdige Partner für herausragende Real Time Location Services. Unser Team liefert zuverlässige und effiziente Lösungen für Produktions- und Logistikunternehmen, öffentliche Gebäude und Facility Management sowie Kreuzfahrtschiffe. Um unseren Kunden eine Lösung zu bieten, die ihren Bedürfnissen hundertprozentig entspricht, arbeiten wir mit Quuppa und Abeeway zusammen.

Senden Sie uns eine Nachricht und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Oder vereinbaren Sie hier direkt einen Termin mit unserem Team: