Favendo entwickelt mobilen Messeführer für ZEUS

Für die ZEUS GmbH entwickelte Favendo auf Basis ihrer modularen Whitelabel-App einen virtuellen Führer für die ZEUS-Messe. Mit der App erhalten Besucher immer die aktuellsten Informationen zur Messe, zu den ca. 300 Ausstellern und zu den besten Messe-Angeboten direkt auf das Handy. 300 bluloc Blackwell Beacons ermöglichen genaue Positionierung. Bamberg – 07.02.2017 – Als 100-prozentige Tochter der hagebau ist die ZEUS GmbH & Co. KG die führende Kooperation in der Baumarkt- und Gartencenterbranche. Die Zentrale für Einkauf und Service (ZEUS) betreut an rund 550 Systemstandorten in Deutschland, Österreich und Luxemburg die Marken hagebaumarkt (Baumärkte), WERKERS WELT (Fachmärkte) und FLORALAND (Garten-Fachmarkt-Center). Eine jährliche Highlight-Veranstaltung und wichtiger Branchentreffpunkt ist die ZEUS Messe, die in diesem Jahr am 8. und 9. Februar in Köln stattfindet. Erstmals führt in diesem Jahr die von der Favendo GmbH entwickelte ZEUS 2017-App durch die Messe. Durch Nutzung der App erhalten die Besucher immer die aktuellsten Informationen zur Messe, zu den ca. 300 Ausstellern und zu den besten Messe-Angeboten direkt auf das Handy – inkl. Standort-Positionierung. Denn die Installation von mehreren hundert bluloc Blackwell Beacons ermöglicht den Besuchern eine genaue Positionierung auf dem Messegelände. Hallenpläne in Papierform und langwierige Standsuche gehören damit zur Vergangenheit – alle relevanten Informationen zu Geschäfts- und Ansprechpartnern inklusive direktem Telefonkontakt befinden sich gebündelt in der App. ZEUS 2017 hilft den Ausstellern sich optimal und zeitgemäß zu präsentieren und den Messe-Besuchern dabei, ihren Besuch bereits im Vorfeld zu planen und zu organisieren. Die ZEUS-App basiert auf der modularen Whitelabel-Lösung von Favendo und ist für iOS und Android ab sofort in den App-Stores verfügbar. Die Shopping- und Messe-App der Bamberger Location-based Services-Spezialisten Favendo kann schnell auf jeden Anbieter und an vielfältige Anwendungsfälle angepasst werden. Die einzelnen Features – die via Software Development Kits auch in jede bereits bestehende App integriert werden können – können je nach Wunsch in der App freigeschaltet werden. Das Spektrum der Möglichkeiten reicht dabei von Proximity-Marketing über komfortable Turn-by-Turn Indoor-Navigation bis zur Integration von Augmented Reality.