Favendo kooperiert mit Philips Lighting

Deutschlandpremiere für Indoor Positioning System im Rahmen der EuroShop (5.-9. März) in Düsseldorf. Indoor-Navigation auf 30 Zentimeter genau.

Favendo, europäischer Marktführer in Location-based Services kooperiert ab sofort mit dem Weltmarktführer in der Entwicklung, Fertigung und Umsetzung innovativer (LED-) Beleuchtungslösungen, Philips Lighting. Geschlossen wurde die Partnerschaft im Rahmen des neuen Philips Lighting Indoor Positioning Location Lab Programms, an dem zahlreiche Industrieunternehmen und Startups beteiligt sind. Favendo wird dabei das hochpräzise Philips Indoor Positioning System durch seine Location-based Services wie Indoor-Navigation, Produktsuche, Push- und In-AppNotifications und Analytics bereichern, um Betreibern von Einkaufszentren, Bürokomplexen etc. eine gemeinsame innovative Lösung zur Verfügung zu stellen, die Besuchern mehr Komfort bietet sowie eine Erhöhung der Personaleffizienz und, durch Big Data Analytics, der Rentabilität möglich macht. „Unsere Location Lab Partner sind für uns genauso wichtig wie Apps für das Smartphone. Der Mehrwert, den ein Gebäudebetreiber durch unser Indoor Positioning System erhält, steigt mit der Zahl der zusätzlichen Services und Produkte, die wir einbinden können. Mit unseren Partnern können wir die Visionen unserer Kunden in die Realität umsetzen und ermöglichen es ihnen, zwischen Einkaufskomfort und Personaleffizienz zu differenzieren“, so Parik Chopra, Bereichsleiter Retail und Hospitality bei Philips Lighting. Philips nutzt für sein Indoor Positioning System, das neben Richtungsangaben auch Notification und Analytics umfasst, eine Kombination aus seiner Visible Light Communications Technologie, Bluetooth und den Inertialsensoren des Smartphones. Visible Light Communication (VLC) arbeitet mit einzelnen Lichtpunkten, die ihren Standort durch die Modulation der Helligkeit aussenden. Diese kann von Smartphone-Kameras, aber nicht vom menschlichen Auge wahrgenommen werden. Wie präzise das Philips Indoor Positioning System mit VLC funktioniert, zeigen die Partner in Deutschland erstmals im Rahmen der EuroShop in Düsseldorf (5.-9. März). Ein EDEKAMarkt in Düsseldorf-Bilk setzt als erster Supermarkt in Deutschland das System des Weltmarktführers für Beleuchtung ein. Die App dazu kommt von der Bamberger Favendo GmbH. Das Unternehmen ist für funkbasierte Indoor-Navigation bekannt und integrierte jetzt erstmals die codierten Lichtsignale der Philips-Visible Light Communication in sein App-Framework. Dadurch wird mit circa 30 Zentimetern eine Positionsgenauigkeit erreicht, die den speziellen Anforderungen im Lebensmitteleinzelhandel entspricht. Als Software Development Kit können diese und weitere Funktionen in jedes Dritt-System integriert werden. „Wir sind sehr stolz darauf, als Partner am Philips Indoor Positioning Location Lab Programm teilhaben zu können. Durch die Integration der Philips Indoor Positioning Software in unsere Software erreichen wir einen neuen Grad an Präzision, der Navigation bis zum Produkt ermöglicht. Das Ergebnis bestätigt uns darin, dass die Zukunft von Location-based Services in der Kombination der verschiedenen Technologien wie WLAN, Beacon-Sensorik und VLC liegt“, so Richard Lemke, Geschäftsführer von Favendo, über die Partnerschaft.