Favendo and M2M Germany bündeln Potenziale

Favendo ist spezialisiert auf die Entwicklung von Software für ortsbezogene Dienste in Echtzeit wie Asset Tracking oder Indoor-Navigation sowie die Planung und das Rollout zugehöriger Hardware-Infrastrukturen – vorrangig auf Basis von Bluetooth Low Energy (BLE). Die M2M Germany GmbH unterstützt Kunden beim Aufbau von digitalen Infrastrukturen mit Funktechnologien wie LTE, LoRa, Bluetooth oder NB-IoT und vernetzt so Maschinen und Anlagen miteinander.  


Diese Schnittmenge in der Expertise für verschiedenen Funktechnologien haben M2M Germany und Favendo erkannt und damit auch das Potenzial, das sich daraus für bestehende und neue Kundenprojekte ergibt. Auf dieser Basis haben sich beide Unternehmen entschlossen, eine Partnerschaft einzugehen mit dem Ziel, ihren Kunden die größtmögliche Flexibilität zu bieten – sowohl bei der Auswahl der Technologien als auch bei der Abdeckung der verschiedenen Use Cases. 

Favendo M2M  Germany co-selling agreement

Co-selling Kooperation mit M2M Germany

Marius Nickolai, CEO der M2M Germany GmbH, bringt es auf den Punkt: “Als Experte für industrielle Funktechnologien arbeiten wir Branchen- und Anwendungsübergreifend. Das stellt uns vor manche Herausforderung und immer dann, wenn es sinnvoll erscheint, arbeiten wir auch mit anderen Spezialisten zusammen. 

Daher ist für uns eine Co-Selling Kooperation mit der Favendo GmbH ein sinnvoller Schritt, denn die Kernbereiche von Favendo und uns korrespondieren hervorragend miteinander. 

Gemeinsam können wir potenzielle Kunden noch besser und flexibler mit einer In- oder Outdoor Locating Lösung unterstützen. Insbesondere hybride Ansätze, die einen Technologie-Mix oder eine Indoor-Outdoorlösung erfordern, profitieren von dieser Partnerschaft. 

Wir bringen uns primär bei Auswahl und Aufbau der Infrastruktur ein. Diese besteht in der Regel aus Gateways, einem passenden LoRaNetwerkServer sowie passender Hardware. Dabei können wir auf ein breites Produktportfolio zurückgreifen oder wir passen die Hardware entsprechend an. Auch eine Neuentwicklung ist möglich. Während Favendo die Anwendung und ggf. Beacons und Lokatoren beisteuert. Im Besonderen sehen wir Potenzial, wenn es um RTLS Lösungen geht, die in eine LoRaWAN Infrastruktur eingebunden werden sollen.“

Denn um nahtloses Indoor/Outdoortracking umzusetzen, unterstützt Favendo schon seit 2020 LoRaWAN-Technologien wie die von Abeeway/Actility. Auch M2M Germany setzt bei den verschiedensten Anwendungsfällen auf die LoRa-Funktechnologie. 

Daraus ergibt sich der Vorteil, dass bestehende Strukturen und Systeme in vielen Fällen wieder verwendet und durch eine zusätzliche Funktionalität, wie z.B. ein RTLS ergänzt werden können.  

„Für hybride Installationen mit Outdoortracking unterstützt Favendo auch LoRaWAN-Technologien, wie sie M2M Germany bei seinen Kunden einsetzt. Warum also nicht die vorhandene Infrastruktur auch für Tracking nutzen? Da Favendos Software hardware-agnostisch ist, können M2M-Kunden, die ihre Lösungen um Trackingdienste erweitern wollen, auf ihr bestehendes System aufbauen. Egal ob in der Cloud oder on-prem, M2M und Favendo sind der optimale Partner für die strategische Planung, Installation, Integration, Inbetriebnahme, Schulung und Wartung von IoT-Lösungen!“ – Stefan Balduf, CEO Favendo.  


Sprechen Sie uns an!

Favendo ist der vertrauenswürdige Partner für herausragende Real Time Location Services. Unser Team liefert zuverlässige und effiziente Lösungen für Produktions- und Logistikunternehmen, öffentliche Gebäude und Facility Management sowie Kreuzfahrtschiffe. Um unseren Kunden eine Lösung zu bieten, die ihren Bedürfnissen hundertprozentig entspricht, arbeiten wir mit Quuppa und Abeeway zusammen.

Senden Sie uns eine Nachricht und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Oder vereinbaren Sie hier direkt einen Termin mit unserem Team: